Black Week & Cyber Monday 2017: Alle Angebote in der Übersicht!

Cyber Monday & Black Week 2017 Shops:

Amazon Cyber Monday 2017

Amazon Cyber Monday 2017

Ebay Cyber Monday 2017

Ebay Cyber Monday 2017

Groupon Cyber Monday 2017

Groupon Cyber Monday 2017

Cyberport.de Cyber Monday 2017

Cyberport.de Cyber Monday 2017

otto.de Cyber Monday 2017

otto.de Cyber Monday 2017

Lesara.de Cyber Monday 2017

Lesara.de Cyber Monday 2017

Galeria Kaufhof Cyber Sale 2017

Galeria Kaufhof Cyber Sale 2017

Gravis.de Cyber Sale 2017

Gravis.de Cyber Sale 2017

Dealclub.de Cyber Monday 2017

Dealclub.de Cyber Monday 2017

 

digitalo.de Cyber Monday 2017

digitalo.de Cyber Monday 2017

Conrad.de Cyber Monday 2017

Conrad.de Cyber Monday 2017

Notebooksbilliger.de Cyber Monday 2017

Notebooksbilliger.de Cyber Monday 2017

Allyouneed Cyber Monday 2017

Allyouneed Cyber Monday 2017

 

Black Friday 2017 – Angebote, Gutscheine und Top-Tagesangebote

Der Black Friday stammt ursprünglich aus den USA und wird jährlich am Freitag nach Thanksgiving begonnen. Thanksgiving wird immer am vierten Donnerstag im November gefeiert, so dass der darauffolgende Freitag der Start in eine Familienwoche sowie der Einkaufssaison für Weihnachten darstellt. Woher die Bezeichnung genau stammt, ist nicht bekannt, es gibt jedoch verschiedene Erklärungsversuche, so zum Beispiel, dass der Name auf die Menschenmassen in den Einkaufszentren und den Straßen zurückgeht, weil sie aus der Entfernung wie eine schwarze Masse aussehen. Es könnte ebenfalls eine Anspielung auf den gleichnamigen Börsencrash aus dem Jahr 1929 sein, als unzählige Menschen ihre Ersparnisse vor den Banken retten wollten und in Panik ausbrachen. Eine weitere Vermutung ist, dass dieser Tag sehr umsatzstark ist und viele Händler die Chance nutzen, statt roter schwarze Zahlen zu schreiben. Dazu passend gibt es den Hinweis, dass die Händler am Black Friday schwarze Hände vom Geld zählen hätten

Sparmöglichkeiten am Black Friday

An diesem Tag gibt es viele Deals und Angebote und auch ein Sale wird von vielen Online Händlern angeboten. Die Händler bieten ihren Kunden viele Schnäppchen, Rabatte und besondere Angebote im Rahmen von Deals und Sales an. Im Rahmen des Black Fridays erhalten Kunden die Möglichkeit, zahlreiche Produkte besonders günstig einkaufen zu können. Dann stehen wieder unzählig viele verschiedene Produkte in zahlreichen Kategorien zu unglaublich günstigen Schnäppchenpreisen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es auch Cyber Monday Sales, die täglich jede viertel Stunde gestartet werden und maximal zwei Stunden angeboten werden. Sollte das Angebot ausverkauft sein, ist der Deal natürlich schon vorher beendet. Hier lohnt es sich, schnell zu sein.Der Black Friday ist ein Phänomen, das aus den USA stammt. Bereits seit vielen Jahrzehnten bieten US-amerikanische Händler jedes Jahr tolle Deals, Angebote und den ein oder anderen Sale an.

Black Friday in Deutschland

Auch in Deutschland wurde der Schwarze Freitag bereits vor Jahren eingeführt. Dies hatte Apple zu verantworten, denn das Unternehmen aus Kalifornien war das erste, dass 2006 auch in Deutschland Deals, Angebote und Sales bereitstellte. So wurde der Black Friday zusehends bekannter. Andere Händler folgten dem Beispiel von Apple und boten ihrerseits Deals, Sales und Angebote an. 2011 gab es dann schon mehrere Aktionen im Rahmen von Sales und Deals. Noch gab es allerdings in Deutschland keine Anlaufstelle, bei welcher sich deutsche Kunden einen Überblick über die Angebote verschaffen konnten. In den USA gibt es verschiedene Black Friday Portale, die bereits seit Jahren Informationen zu den Angeboten sammeln und den Kunden in übersichtlicher Form zur Verfügung stellen. Daher setzte sich diese Form auch immer mehr in Deutschland durch. 2012 gab es bereits Portale in Deutschland, die alle Händler, Deals, Angebote und Sales online bereitstellten. Seit dieser Zeit gibt es einen permanent größeren Zuwachs an Händlern und Kunden. 2014 nahmen bereits 200 Shops mit Deals und Sales am Black Friday, beziehungsweise am Cyber Monday, teil.

Teilnehmende Online-Shops

In Deutschland wird der Black Friday von vielen bekannten Online-Händlern genutzt. So nehmen Amazon, Amorelle, Amy & Zoey, Arktis, Atelco, Bayrisches Münzkontor, Belsonno, Bloove, Blue Tomato, Bootz.com, Büroshop24, Caseking, Conrad, Cabtree & Evelyn, Cyberport, Decantello, Dein Design, Die Welt, Dockers, Douglas, Ebookers, Efox, Euronics, Flaconi, For Girls, Frauenfreunde, Freixenet, Kaufhof, Gardexx, Gorilla Sports, Haze and Glory, Hotel.de, HP, Hunkemöller, Jakob Elektronik, Karen Miller, Kaspersky, Koffer24, Lenovo, Lensbest, Logitech, Love NY, Luxury Park, Medion, Meventi, Mimisue, Mobile Bomber, Mr Trade, Mysofa, MyToys, Neckermann, Nero Black, Nike, Office Partner, Orsay, Pack & Smooth, Planet Sports, Preiswert24, Quelle, QVC, Ravensburger, Redcoon, Reichelt Elektronik, Renner XXL, Rosenthal, Runners Point, RWE Smarthome, Saturn, Schiesser, Send and Store, Sole Hunters, Sonnenklar, Sonnenklar TV, Sony, Sportcheck, Stabilo, Styleicone, Tamaris, Technikdirekt, Tom Tailor, Urban Outfitters, Valmano, Voga, Westwing, Wirkaufens, Zalando, Zooplus und viele weitere Online Händler an diesem besonderen Tag teil, um den Kunden besondere Angebote und Schnäppchen zur Verfügung zu stellen.Dieser spezielle Tag im November bietet viele Vorteile für die Kunden, denn die teilnehmenden Online Händler stellen unzählige Rabatte und Schnäppchen und eine unglaublich hohe Vielfalt an Produkten zur Verfügung. Es nehmen mittlerweile sehr viele Online Shops daran teil.

Black Friday 2017

Im Jahr 2017 ist es auch in Deutschland wieder so weit, denn an diesem Tag findet der schwarze Freitag am 24. November statt. 24 Stunden lang werden den Kunden einmalige und besondere Schnäppchen und Rabatte angeboten, damit so auch der Handel den Beginn des Weihnachtsgeschäfts feiern kann. Wer auf der Suche nach einer Liste aller Händler ist, die an diesem Tag Rabatte und mehr anbieten, kann sich online darüber informieren, um so kein Angebot zu verpassen.

Ursprung des Black Friday

Was in den USA funktioniert, sollte auch in anderen Ländern möglich sein. Diesen Gedanken setzte das Unternehmen Apple 2006 in die Tat um und brachte diesen besonderen Tag 2006 zum ersten Mal nach Deutschland. Schon längst als Kultmarke aus Kalifornien bekannt, bot Apple seine Schnäppchen und Rabatte aus den USA auch in den deutschen Stores sowie im Online-Shop des Unternehmens an und war damit sehr erfolgreich, denn es wurden sehr hohe Umsätze erzählt. Durch den Erfolg des amerikanischen Unternehmens wurden so auch viele andere Online Händler angelockt und schlossen sich den Aktionen im Rahmen des Schwarzen Freitags an. Sie boten ebenfalls 24 Stunden lang die verschiedensten Sonderangebote und Schnäppchen an. Es gesellten sich unter anderem viele Apple Händler wie Cancom, GRAVIS oder arktis.de dazu. Auch Fashion Stores wie Asos, Urban Outfitters oder Händler für Elektronik wie Conrad, Euronics und Saturn gehörten von nun an zu den Händlern, die am Schwarzen Freitag unzählige Angebote für Kunden bereitstellten. Markenshops wie RWE Smarthome schlossen sich ebenfalls an. Online Händler Amazon stellt sogar eine ganze Woche lang viele Produkte zur Verfügung, deren Preis um bis zu 50 Prozent reduziert sind. Die Planungen für die diesjährige Veranstaltung läuft bereits auf Hochtouren. So dürfen die Kunden bereits jetzt gespannt sein, welche Schnäppchen und Sonderangebote von Online Händlern wie Amazon und Apple bereitgestellt werden. Eins ist jedoch sicher, der 24. November 2017 wird für alle Kunden sehr lohnenswert sein.

Cyber Monday 2017

Der Cyber Monday 2017 findet am 24. 11. 2017 statt und gewinnt zunehmend in Deutschland an Bedeutung. Dieser Tag läutet für die Online-Shops den Start ins lukrative Weihnachtsgeschäft ein und Marketingstrategen suchten einen Namen für diesen Rabatt Montag, der im Prinzip dem Black Friday gleicht, der traditionell am Freitag nach Thanksgiving liegt, was in diesem Jahr der 24.11.2017 ist. Der Rabatt-Montag hat seinen Ursprung in den USA und wird dort veranstaltet, um die Kunden mit wahren Rabattschlachten zum Kauf der Weihnachtsgeschenke zu animieren. Was ursprünglich für den Online-Handel gedacht war, griff aber rasant auch auf den Einzelhandel über. Inzwischen steht der Begriff Cyber Monday für einen Tag mit unglaublich hohen Rabatten und wird in Deutschland vorrangig vom Online-Händler Amazon betrieben.

Cyber Monday 2017 in Deutschland

In Deutschland wird die Idee, dieses Super-Rabatt-Tages am ersten Montag nach Thanksgiving zunehmen populärer, da sich viele große Online-Händler wie auch Elektronik-Discount-Ketten daran beteiligen. Allerdings wissen viele Menschen, die nur wenig im Internet unterwegs sind, was es mit dem besonderen Tag auf sich hat. Dabei bedeutet dieser Tag in Deutschland nur, dass es bei dem Online-Versandhändler Amazon bestimmte Angebote mit extrem hohen Rabatten gibt, die teilweise 70 bis 80 Prozent des UVP betragen können. Die Angebote sind allerdings stark gemischt und meist nur in begrenzter Stückzahl erhältlich, wobei das Prinzip gilt, wer zu erst bestellt, bekommt den Zuschlag.

Cyber Monday 2017: Amazon, Ebay, Cyberport und andere Anbieter

Obgleich Amazon in Deutschland der große Initiator dieser Aktion ist, so ist er mit seinen Sonderrabatten nicht der einzige Anbieter am Cyber Monday. Es nehmen rund 200 Shops an der Aktion teil und es lohnt sich auf jeden Fall, die eigenen Lieblingsshops auf ihre Teilnahme zu überprüfen. Die Liste der bekannten Shops ist lang und beinhaltet Apple, Zalando, Cyberport, Galeria Kaufhof, Saturn, Urban Outfitters, Conrad, Nike und viele andere mehr. Allerdings bietet nicht jedes Unternehmen durchgehen 70 Prozent Rabatt auf alle Angebote. Viele Anbieter geben am Cyber Monday 10, 20 oder 30 Prozent Rabatt auf ihre Waren.

Cyber Monday 2017: Amazon Cyber Monday Week – über 10.000 stark rabattierte Angebote!

Die Einsparungen, die Amazon an diesen beiden Super-Rabatt-Tagen anbietet, können sich durchaus sehen lassen. Allerdings sollte der Kunde bedenken, dass es oft eine begrenzte Stückzahl der Angebote gibt und darum ist schnelles Handeln genauso wichtig wie ein gewisser Grad an Flexibilität, wenn der Kunde bei seinen Weihnachtseinkäufen viel Geld einsparen will. Bei höheren Rabatten sollte der Kunde die Augen offen halten, denn diese Unternehmen arbeiten mit Lockvögel-Angeboten.

Der Cyber Monday 2017 findet am 24.11.2017 statt und erweckt bereits bei vielen Kunden und Schnäppchenjägern hohe Erwartungen. Amazon hat bereits angekündigt, an diesem Tag erneut mehrere Tausend Artikel zu besonders günstigen Preisen ins Internet zu stellen, wobei die Stückzahl unterschiedlich hoch ist. Unter den Angeboten kann sich vom günstigen Rasierschaum bis zum nagelneuen Flat-screen-TV alles befinden. Einzelhändler und kleiner Online-Shops greifen an solchen Tagen gern auf eigens dafür eingekaufte Rabattware zurück, die dann die Kundschaft anlocken soll. Bei Amazon erscheinen in bestimmten Zeiteinheiten immer wieder neue Produkte. Wer diese Angebote zuerst entdeckt, kann sie auch gleich ordern. Aber angesichts des hohen Interesses wird es vermutlich schwierig werden, sich ein bestimmtes Produkt zu sichern.